Andi Scheuer

Wegen Candy Crash – CSU fordert Rücktritt von Ramelow

Gepostet am Aktualisiert am

Wegen Candy Crash – CSU fordert Rücktritt von Ramelow

CSU-Generalsekretär Markus Blume fordert Ramelow-Rücktritt bei „Bild live“.

Und jetzt mal ehrlich, die Überschrift reicht eigentlich schon. Die Partei mit dem unzurücktretbarsten Minister aller Zeiten fordert also Rücktritte…! Lustig! Pfannen werden demnächst nicht mehr mit Teflon, sondern mit einem neuwertigen Scheuermittel beschichtet, an dem wirklich rein gar nichts mehr haften bleibt (– egal wie hartnäckig oder teuer der Dreck auch sei!)

Aber zurück zum Text: CSU-Generalsekretär Markus Blume fordert Ramelow-Rücktritt bei „Bild live“ (komisch, diesen Qualitätssender kannte ich noch gar nicht! Markus Blume übrigens auch nicht…). Thüringens Minister-Präsident Ramelow hatte während des Corona-Gipfels erst heimlich Candy Crush auf seinem Smartphone gedaddelt und es danach unheimlich ausgeplaudert, weil er sich beim jungen Wahlvolk als cool generieren wollte. Was von beidem nun blöder ist, darf jede*r selbst entscheiden!

Mangelnder Respekt gegenüber der Kanzlerin?? Na, sicher doch! Keine Frage! – Sollte man ihn dafür erschießen? Auf jeden Fall! Sofort!

Aber ehrlich, geht’s auch mal eine Nummer kleiner…?! – Und in solchen Momenten wünsche ich mir einen Lukas Poldoski in die Politik, der sich schützend vor Ramelow stellte und sagt: „Wir haben uns doch alle schon mal an den Eiern gekrault!“ Und dann ist Schluss! Und alle so: Ja, hmmm, stimmt irgendwie…

Aber nein! Markus Blume, stellt sich vors Bild-TV-Mikro und tut so, als hätte er sich noch niemals in einer achtstündigen Videokonferenz gelangweilt, der dumme Heuchler! – Na klar, man sollte dann popeln, wenn die Kamera aus ist, und das Mikro ausschalten, bevor man über den Hosenanzug der Kanzlerin ablästert.

Dass Politiker*innen im Bundestag ihren Kolleginnen nicht zuhören, ist inzwischen Normalität. Selbst unsere Bundeskanzlerin sieht man oft, gerade wenn sich die Reden direkt an sie und ihre Regierung richten, teilnahmslos in ihr Handy vertieft. Auch nicht im höchsten Maße respektvoll. Zugegeben, wahrscheinlich spielt sie nicht Candy Crush, vielleicht versucht sie gerade auf auf der brandneuen Spiele-App Corona-Manager 21 Christian Drosten für ihr Team zu verpflichten.

Gerade der heiße Scheiß im Kanzleramt! Corona Manager 21!

Zweites lustiges (nicht lustiges) Argument gegen Ramelow ist, dass jener ja bereits Fehler der eigenen Corona-Politik eingestanden hätte. Klar, dass das den CSU-Mann Blume irritieren muss. Denn so etwas Absurdes wie Demut und Einsicht in die eigene Fehlbarkeit, das kennt man in der CSU, der Partei mit Gottes Segen, natürlich überhaupt nicht.

Also Rücktritt oder was?! – Aber einfach mal für beschissene Politik zurücktreten, liebe CSU, das ist euch noch nicht in den Sinn gekommen.

Unbedeutendes Nachspiel zur Bedeutung eines Markus Blume. Googelt man „Markus Blume CSU“ erhält man 149.000 Treffer. Damit ist er 16mal so unbedeutend wie, wenn man „Markus Söder CSU“ googelt (2,4 Mio.). Ich hingegen bin nur 7mal so unbedeutend wie Blume. Denn wenn man „Tommi Boe CSU“ googelt, kommt man auch immerhin auch 21.100 Treffer, obwohl ich gar kein Trachtenamt bekleide.

Google-Bildersuche für „Tommi Boe CSU“ – auch ganz nice!😘

Das kann man doch gar nicht miteinander vergleichen! – Doch!

Gepostet am Aktualisiert am

Das kann man doch gar nicht miteinander vergleichen! – Doch!

Ich habe am Wochenende, nach langer Zeit mal wieder, ein Fußball-Länderspiel der deutschen Nationalmannschaft gesehen. Selber schuld! Ja, ich weiß! – Habe ich nichts Besseres zu tun? Was stimmt mit mir nicht…?! – Traurig, ich weiß! Aber darum soll es hier nicht gehen!

Stattdessen fragte ich mich: Warum spielt Julian Draxler eigentlich noch immer in der Nationalelf? – Niemand außer Jogi Löw kann das erklären und auch Jogi Löw übrigens nicht besonders plausibel. Bei Draxler habe ich immer das Gefühl, er tue so, als würde er Fußball spielen. Und damit ist er für mich der Andi Scheuer des deutschen Fußballs. Auch hier kann mir kein Mensch erklären, warum der Vogel noch immer Bundesminister ist, außer vielleicht, nee, nicht mal seine beiden Erziehungsberechtigten Söder und Merkel versuchen noch, das irgendwie zu erklären. Und auch die SPD tastet ihn nicht ernsthaft an und sagt: Also wirklich jetzt, Freunde, irgendwo ist doch mal Schluss! Wie sollen uns denn die Leute da draußen (oder vielleicht auch: die Leute da unten) noch halbwegs ernst nehmen, wenn Andi Scheuer einfach im Amt bleibt, egal was er verbockt und egal was es kostet?

Natürlich hinkt der Vergleich zwischen Draxler und Scheuer. Der Schaden, den Draxler anrichtet, gemessen an dem Maut-Desaster von Scheuer, ist zu vernachlässigen. Aber auch hinkende Vergleiche haben Parallelen. Beide haben schöne Haare und in beiden Karrieren erkenne ich deutlich das „Peter-Prinzip“ wieder (überraschender Weise nicht nach Peter Altmaier benannt), nach dem jeder in einem Betrieb soweit aufsteigt, bis er eine Stufe erreicht hat, für die er völlig inkompetent ist.

Neulich durfte Draxler das Nationalteam sogar als Mannschaftsführer aufs Feld führen. Bedeutet das etwa, dass auch Andi Scheuer womöglich noch nicht auf seiner persönlichen Inkompetenzendstufe angelangt ist…? Und spätestens jetzt bekomme ich doch ein bisschen Angst…

Vor zwei Jahren erschien in der gleichen Kategorie dieser Mörderartikel:

https://tommiboe.com/2018/06/30/impotenter-ballbesitzfussball/

Ist das schon Karneval oder noch Politik?

Gepostet am Aktualisiert am

Ist das schon Karneval oder noch Politik?

Manchmal kommen Dinge zusammen, da denkt man: „Bohr, neh, du, ehrlich! Voll übertrieben!“

Ich hatte einen solchen Moment, als ich, während der aktuellen Debatte um „Karneval unter Coronabedingungen“ (kreuze an: a: Ja; b: Nein; c: Vielleicht; d: welches Corona denn, Lügenpresse?!!1!!), erfuhr, dass es einen neuen Vorschlag im Rennen um den CDU-Vorsitz gäbe. So brachte die aktuelle Partei-Chefin AKK eine Frau ins Gespräch, um das rein männliche Bewerberfeld zu bereichern. Legitimer Gedanke natürlich erst einmal.

Aber es geht dabei um (Trommelwirbel) – na gut, bei dieser Einleitung mit einem Schlenker zum Karneval muss es sich ja um etwas total Abwegiges, nicht Ernstzunehmendes, ja Albernes handeln. Und in der Tat: Es handelt sich um meine Lieblingsministerin und eine der bestgeschmierten Lobbymarionetten Deutschlands: Julia Klöckner! Tada!

Das Motto der CDU/CSU ist klar und einwandfrei durchgegendert: „Inkompetenz braucht kein Geschlecht!“

Daher schlage ich eine Doppelspitze vor, gleichzeitig auch als erstes Kanzlerinnen- und Kanzlerpaar Julia Klöckner und Andi Scheuer (Gänsehaut!) und erneuere gleichzeitig das obige Motto: „Wahre Inkompetenz braucht zwei Geschlechter!“

Die unmittelbare Reaktion von Herrn Boe auf die Nominierung von Klöckner und Scheuer als Kanzlerinnen-Duo!

Allerdings, hat nicht auch die SPD schon eine hammermäßige Doppelspitze? Wie wäre es dann für die Union mit einem karnevalesken Kanzlerinnen-Dreigestirn? Neben Prinz Andi, Bäuerin Julia würde ich gerne in der Rolle der Jungfrau Philip Amthor sehen oder vielleicht doch Peter Altmaier…?

Und wer sagt: Also, ehrlich! Jetzt hör aber mal auf mit den Albernheiten! Dem möchte ich antworten: Ich hab ja gar nicht damit angefangen! Ich denke den Bullshit nur konsequent weiter! Und ich würde dich, liebe Politik, in Zukunft übrigens sehr gerne wieder ernst nehmen können!

Dass aus dem Umfeld Klöckners inzwischen eine Absage an etwaige Kanzlerinnenpläne verlautet wurde, mag auf den ersten Blick beruhigen. Der zweite landet dann leider sehr schnell wieder beim übrigen Teilnehmerfeld um den Parteivorsitz.

Mehr und mehr beschleicht mich das Gefühl, dass ich Merkel noch mal sehr vermissen werden. Und das fühlt sich gar nicht gut.

Wer nicht schon längst genug von Julia Klöckner hat, hier einige Anreize dafür!

No Fucking Tempolimit!

Gepostet am Aktualisiert am

No Fucking Tempolimit!

Wie konservativ, zukunftsblind und lobbyverseucht unsere Politikerkaste ist, konnte man diese Woche mal wieder hübsch im Bundestag beobachten. Bei der Abstimmung über ein bundesweites Tempolimit stimmten sagenhafte 79% der Abgeordneten dagegen und nur 20% dafür (bei einer Handvoll Enthaltungen).

In Anbetracht der aktuellen Klimadebatte, die ja inzwischen breite Bevölkerungsschichten ergriffen hat und auch medial eines der bestimmenden Themen ist, ist dieses Abstimmungsergebnis, meiner Meinung nach, ein ausgezeichnetes Abbild der derzeitigen Bereitschaft der Politik, neben hohlen Lippenbekenntnissen, wir-haben-verstanden-Botschaften, wirklich etwas zu verändern: Nämlich eher nicht! Labern, na klar, Handeln, na ja…!

Dass die deutsche Bevölkerung in dieser Frage ganz offensichtlich schon etwas weiter ist, zeigt eine aktuelle Erhebung des Spiegels. Demnach sind 51% der Deutschen für Tempo 130 auf deutschen Autobahnen und 47% dagegen. Welches Volk vertreten unsere Volksvertreter eigentlich? Den alten, weißen Deutschen, der sich nur sehr ungern von seinen Nachbarländern irgendetwas zeigen, geschweige denn vorschreiben lässt. Freie Fahrt für freie Bürger? PS vor Vernunft?

Tempo 130 bringt weniger Tote, weniger Schwerverletzte, weniger klimaschädliches Kohlenstoffdioxid. Klingt doch ganz vernünftig….

Andererseits, was ist schon Vernunft? Fragt man Andi Scheuer, dann sind Vorschläge für ein Tempolimit „gegen jeden Menschenverstand“. Ob die Europäer, die ja alle ein Tempolimt haben, wissen, was Andi Scheuer von ihnen hält?

 

https://tommiboe.com/2019/02/03/philosophisches-zum-tempolimit/

 

A-Scheuer fährt E-Scooter!

Gepostet am Aktualisiert am

A-Scheuer fährt E-Scooter!

Ein bisschen enttäuscht bin ich jetzt aber schon vom Scheuer Andi! Jahrelang konnte ich mich auf den „Andi-Scheuer-Indikator“, ein präzises und zuverlässiges Messinstrument, vertrauen. Die Formel des Andi-Scheuer-Indikators lautete:

„Je mehr sich der Verkehrsminister für eine Idee begeistert und einsetzt, desto größer ist die Wahrscheinlichkeit, dass es sich dabei um einen ausgemachten Schwachsinn handelt.“ Daraus ergab sich die mathematische Konstante: A.Scheuer ist b.scheuert (wir berichtetenmehrfachalso echt schon häufiger)!

Noch vor ein paar Wochen bewies er wieder einmal sein besonderes Talent, dieses totsichere Gespür, immer wieder den saudümmsten Ideen zu verfallen und sie stolz in alle Kameras zu posaunen.

„A-Scheuer fährt E-Scooter!“ Wenn irgendetwas das Verkehrsproblem in unseren Städten in der Zukunft endgültig und nachhaltig lösen wird, dann sind es mit Sicherheit, lieber Andi Scheuer, die E-Scooter (schub-schub!!). Wie kann denn sein, dass da vorher noch niemand draufgekommen ist: E-Scooter, verdammt! Nie wieder Stau in den Innenstädten! Genial, dieser Scheuer!

Aber plötzlich schlägt Andi Scheuer vor, die Mehrwertsteuer auf Langstreckenreise der DB zu reduzieren oder ganz auszusetzen. Verrückt! Das klingt so vernünftig, da muss doch irgendwo ein Haken sein! Oder ist er zu den Grünen konvertiert?

Wahrscheinlicher allerdings, dass er sich nur volksnah präsentieren möchte. Denn ernsthaft müsste man eine solche Mehrwertsteuerreduzierung mit anderen Maßnahmen flankieren. Denn wir haben gelernt: Einfache Lösungen gibt es nur bei Populisten! Gleichzeitig müsste das Fliegen teurer werden (eine Kerosinsteuer für Inlandsflüge könnte man morgen einführen, bei internationalen Flügen ist das schon schwieriger, wenngleich genauso nötig!) und die Verkehrsinfrastruktur fürs Bahnfahren deutlich verbessert werden (Autsch! Aber das kostet Zeit und richtig Geld!).

Ob’s dafür beim Andi Scheuer reicht, bezweifle ich leider. Vielleicht ist der E-Scooter doch die bessere Lösung…!

 

 

Auch schön zum Thema E-Scooter:

https://www.youtube.com/watch?v=Z9_i9mn9RUo