Bär, Bock oder falscher Hund?

Gepostet am

Bär, Bock oder (doch ein) falscher Hund?

Kurz nachdem der große Weltklimarettungsplan der GroKo von Karlsruhe kassiert worden ist und die Regierung eilig nachsteuern musste, mit wiederum großen Worten versteht sich, demaskieren sich die beteiligten Parteien schon wenig später selber.

Denn Welt retten, schön und gut, aber für Taten oder Maßnahmen ist gerade wirklich keine Zeit. Denn jetzt ist erst mal Wahlkampf! Und das bedeutet: Keine Benzinpreiserhöhung! Niemals! Sogar die Union findet ihre soziale Ader. CSU-Verkehrsoberdödel Scheuer findet nämlich ein höherer CO2-Preis sorge „nicht für mehr Klimaschutz, sondern nur für mehr Frust“. Und mit Frust kennt der sich aus! Denn Frust ist zwar nicht klimawirksam, dafür aber umso wählerwirksamer!

Zudem geben die Bürger:innen wahrscheinlich lieber ihr Steuergeld für Scheuers Mautdesaster aus, was die Steuerzahler:innen geschätzte 770 Millionen Euro kostet, ohne dass dem Klima damit auch nur ein Kuhrülpser erspart bleibt. Zudem kostet die Aufklärung der erbärmlichen Ausländermaut weiterhin Geld. Für die Beantwortung von sieben (7!) unbequemen Fragen, die Scheuer im Zusammenhang mit dem Informationsfreiheitsgesetz zur Autobahnmaut gestellt wurden, kaufte sich Scheuer private Beratungsleistungen ein, die wiederum 175000 € kosteten. Peanuts! Aber wenigstens nicht für die spaßfreie, frustrierende Klimarettung verprasst…!

Pkw-Maut: Wie Andreas Scheuer die Aufklärung der Maut-Affäre behinderte – FOCUS Online

Bericht: Scheuers Maut-Versagen kostet über 770 Millionen Euro – Business Insider

Egal, möchte man denken, was erwartet man schon von CDU/CSU… So gesehen können mich die Unionsparteien überhaupt nicht mehr enttäuschen. Denn ich erwarte ja nichts von ihnen!

Aber schön, dass auch die SPD inzwischen so verzweifelt ist und sich derart unwählbar macht, dass ich eigentlich kotzen möchte. Vielen Dank für diese Klarstellung, Olaf Scholz. Der Olaf hat nämlich der BILD verraten, dass er auch dagegen sei, immer weiter an der „Spritschraube“ zu drehen, weil Mobilität ja auch ein „sozialer Aspekt“ sei. Ah, verstehe: sozial und SPD. Lustig! Wo kommt das denn plötzlich her?

Benzin und Tanken: Zieht Vize-Kanzler Scholz die Spritpreis-Bremse? – Wirtschaft – Bild.de

„Populistische Benzinwutkampagne“ – Hofreiter kritisiert SPD und Union (msn.com)

Aber noch mal einen Schritt zurück: Wer hat den CO2-Preis gerade beschlossen? Und wer hat das Pariser Klimaabkommen unterzeichnet? Wurscht! Wahlkampf! BILD! Benzinwutkampagne!

Lange waren sich die GroKo-Parteien nicht mehr so einig wie jetzt, da sie einen gemeinsamen Feind gefunden haben: die Drecks-Grünen, die einfach das Pariser Klimaabkommen umsetzen wollen – auch noch mit Taten! – und das, obwohl sie gar nicht in der Regierung sind. Frechheit! Dass die sich nicht schämen!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s