Monat: Januar 2022

Empfängnisverhütung durch Covid-Impfung

Gepostet am Aktualisiert am

Empfängnisverhütung durch Covid-Impfung!

Ja, Ihr lest richtig! Jetzt ist es raus! Endlich einmal eine gute Neuigkeit zum Thema Impfen!

Die Zwillingsschwestern Doreen und Mandy aus Thüringen berichten über ihren Selbstversuch. Sie wollen gleichzeitig schwanger werden. Sie haben alles geplant und mit ihren Partnern abgestimmt. Das Problem: Nur eine der beiden ist gegen Covid doppeltgeimpft. Und jetzt passiert das, was wir alle immer gewusst haben, nämlich dass jetzt ist die andere schwanger ist und die Geimpfte nicht – natürlich nicht. Unfruchtbar durch die Impfung, also doch! Skandal…!!1! (gesicherte und Millionenfach geteilte Datenlage vgl. Fakebook)!

Was für die Zwillinge aus Thüringen nun als Katastrophe daherkommt, wird für Millionen anderer Frauen hingegen eine Erlösung sein, nämlich die Erlösung von der unausweichlichen Anti-Baby-Pille!

Wenn sich ebenso viele Leute über die seit Jahrzehnten bekannten und bestens belegten Nebenwirkungen der Anti-Baby-Pille aufregen und dafür auf die Straße gegangen wären wie derzeit Corona- und Impf-Skeptiker:innen, wer weiß, was sich in diesem Bereich geändert hätte – sei es in pharmazeutischer oder gesellschaftlicher Hinsicht… Und auch die heimischen Kondomhersteller und die Bio-Kautschuk-Produzenten in der dritten Welt hätten womöglich davon profitieren können, Zwinkersmiley…

Das Problem mit den Nebenwirkungen der Anti-Baby-Pille ist aber zum einen, dass sie wissenschaftlich belegt und daher natürlich vollkommen unglaubwürdig sind (von wegen links-grün-versiffte Mainstream-und von Bill-Gates-gechippte Lügenwissenschaft), und zum anderen ja bloß Frauen betreffen und damit auch wieder nur hysterischer Alarmismus sind!

Aber, liebe Verhütende: eine komplette Unfruchtbarkeit tritt erst mit der Booster-Impfung ein! Für eine dauerhafte Empfängnisverhütung auf Basis der Corona-Impfstoffe bedarf es einer regelmäßigen, halbjährigen Auffrischung. Aber die wird ja vermutlich auch für einen dauerhaften Corona-Schutz notwendig sein.

Welcher Impfstoff sich besonders zur Empfängnisverhütung eignet und zu wieviel Prozent der Verhütungsschutz wirkt, ist noch unklar. Meine Impfehlung (Kofferwort aus Impfung und Empfehlung) sind natürlich Totimpfstoffe, allein wegen der semantischen Schlagkraft.

Pikantes Detail: Noch äußert sich BigPharma nicht zu diesen Behandlungserfolgen. Schließlich ist die Anti-Baby-Pille ein Milliardengeschäft…