Der Kindergeburtstagsmediator

Gepostet am Aktualisiert am

Der Kindergeburtstagsmediator

Ich hab ja keine Ahnung. Oder um es zu präzisieren: Ich habe ja so dermaßen keine Ahnung! – Aber ich bin auch ein bisschen froh drum.

P., die Tochter meines Freundes D., hatte in diesem Sommer ihren fünften Geburtstag, nur drei Tage vor/nach ihrer besten Freundin. Und nach überstandenen Sommerferien sollte der Geburtstag von P. nun amtlich nachgefeiert werden – allerdings auch der ihrer besten Freundin. Ich ahnte noch nichts Böses, als mir D. diese Geschichte erzählte. Im Gegenteil. Mein Gehirn wurde kaum mit Sauerstoff versorgt – ein deutliches Zeichen für einsetzende Langeweile, wie auch ein nicht böse gemeintes, aber ehrliches Gähnen verriet. Aber, wie gesagt, ich habe ja keine Ahnung!

Denn in den Kriegen der Neuzeit geht in nicht mehr um Religionen, Grenzstreitigkeiten, Wasser, Bodenschätze oder Vergeltung, sondern um Termine für Kindergeburtstage!

Denn nachdem ein geeigneter Termin für P.s Feier gefunden war, stellte sich heraus, dass natürlich an ebendiesem Tag auch die Feier der Freundin stattfinden sollte, obwohl das befreundete Elternpaar zugesagt hatte, eine Woche vorher feiern zu wollen. „Ah! Zuviel Details!“ schrie es in mir!

Jedenfalls kümmerte sich S., P.s Mutter, um einen neuen Termin, an dem natürlich auch wieder alle wichtigen und besten Freundinnen und deren Eltern (Tanten, Großeltern und der zaubernde Clown natürlich) Zeit haben mussten. Ich bekam langsam eine Vorahnung. Das Organisieren eines Kindergeburtstages war offensichtlich kein Kindergeburtstag!

Hier bedurfte es viel Geduld, Fingerspitzengefühl, Diplomatie und einen Bachelor in Kulturwissenschaften oder in europäischer Ethnologie, um Blutvergießen zu vermeiden. Gab es für solche Situationen nicht professionelle Hilfe, eine schnelle Eingreiftruppe, Blauhelme? Oder gab es schon längst geschulte Kindergeburtsmediator:innen, die sich um den BFF-Beef kümmern würden?

Nachdem sich S. in endlosen Telefonschleifen mit anderen Eltern auf der Suche nach einem geeigneten Termin verheddert hatte, beschwerten sich nun auch noch die Eltern von P.s Freundin, wann denn nun endlich P.s Geburtstagsfeier stattfinden sollte… Ausgerechnet die…!! Na, danke! Auch die Geduld von S. hatte ihre Grenzen! – Hmmm, das Betätigungsfeld von Kindergeburtsmediator:innen scheint groß zu sein.

Über den Ausgang der Planung habe ich leider keine Informationen. Eine Einladung zur Geburtstagsfeier habe ich auch nicht bekommen, obwohl ich mir schon ein schönes Clownskostüm ausgeliehen und ein paar großartige Zaubertricks einstudiert hatte. Menno!

weitere Kindergartengeschichten:

https://tommiboe.com/tag/sandkastendemenz/

Ein Kommentar zu „Der Kindergeburtstagsmediator

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s