Sepp Blatter plant, seine Eier einfrieren zu lassen

Gepostet am Aktualisiert am

Sepp Blatter plant, seine Eier einfrieren zu lassen

(Vorsicht SATIRE) Im Zusammenhang mit den Plänen von Apple und Facebook zum so genannten „Social Freezing“ hat sich nun auch Fifa-Präsident Sepp Blatter zu Wort gemeldet. Er könne die Empörung über dieses Thema überhaupt nicht verstehen. Das sei doch eine souveräne Entscheidung, die Familienplanung in die eigenen Hände zu nehmen. Er selbst, Vater einer erwachsenen Tochter, habe den Wunsch nach einem Sohn noch nicht aufgegeben und überlege derzeit, sich seine Eier einfrieren zu lassen.
Derzeit könne er aber einer Doppelbelastung als Fifa-Boss und werdender Vater nicht unter einen Hut bringen. Schließlich befinde er sich auf dem Höhepunkt seines Wirkens und sei auch noch in der Lage, die eine oder andere Legislaturperiode dranzuhängen, scherzte Blatter mit obszönem Grinsen, sichtlich stolz darauf, in sein Statement die doppeldeutigen Begriffe „Höhepunkt“ und „Periode“ platziert zu haben.
Er selbst würde eine jährliche Fruchtwasseruntersuchung an sich durchführen und die Virilität seiner Samen überprüfen lassen. Besonders angetan sei Blatter aber vom neuartigen „Testicle Freezing“, einem Verfahren aus den USA, bei dem nicht mehr einzelne Samenproben sondern gleich die gesamten Hoden eingefroren werden. Dadurch würde der von vielen Männern als entwürdigend wahrgenommene Vorgang der Samenspende überflüssig werden.
Außerdem, so Blatter, müsse er sich auf diese Weise nicht mehr jedes Jahr die immer tiefer hängenden Hoden liften lassen.
Der Name des Kindes, egal ob Junge oder Mädchen, soll dann „Fifa“ lauten. Außerdem suche er zurzeit noch eine Dumme, die bereit sei sein Kind auszutragen. Dahingehend zeigte sich der noch immer juvenile 78jährige aber äußert positiv. Er habe schon so viele Menschen gekauft, da werde sich für eine entsprechende Summe sicher auch noch eine Leihmutter finden.
Auf Nachfrage von „mit Leib und Hirn“, ob die mögliche Leihmutter aus Russland oder Katar stammen würde, wich Sepp Blatter lächelnd aus. Es gebe viele Länder, die ihm sehr dankbar seien.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s