Gutes Tun 2017

Gepostet am Aktualisiert am

Gutes Tun 2017

Ob etwas gut wird, liegt auch an uns!

Zum einen natürlich, weil gut schrecklich relativ ist, und wir dadurch unmittelbaren Einfluss darauf haben, ob etwas gut ist oder eben nicht , weil wir es so oder so wahrnehmen. Schön zu wissen!

Dann sollte man sich bewusst machen (oder werden), dass Gutes Tun erst einmal etwas Gutes ist, genauso wie man „Gutmensch“, meiner Ansicht nach, nicht als Schimpfwort verstehen oder gar benutzen sollte, was in unserer Zeit des Meckerns, Schimpfens und Hatens leider längst Normalität geworden ist. Auf dieser Basis wird’s nämlich einfach schwer, positiv zu bleiben. Und was passiert, wenn uns eine positive Grundeinstellung verloren geht, konnte man leider 2016 sehr gut beobachten, und, um alle Hoffnungen schnell zu zerstören, das wird sich auch 2017 weiter beobachten lassen.

Es sei denn wir (und damit jeder einzelne von uns) bekommen es hin, nicht alle anderen, sondern uns selbst in die Pflicht zu nehmen, damit sich etwas ändern kann. Es hilft nichts, bloß auf die Eliten von Politik, Finanzen und Presse zu schimpfen, solange wir selbst genauso etabliert sind und nicht bereit sind, unseren Arsch aus unserem wohligen Körbchen, aus unserer Comfort-Zone zu bewegen. Denn ansonsten, und das sollten wir uns klarmachen, gehören auch wir zu den Etablierten, die sich im „Weiter-So“-Modus eingerichtet haben.

Und Kabarett-Sendungen zu sehen und dann ernst und zustimmend zu nicken, reicht leider nicht aus. Genauso wenig, wie einmal im Jahr zu wählen.

Wenn etwas besser werden soll, dann müssen wir schon selbst ran, im Kleinen, jeder für sich, und alle gemeinsam! Denn jemand anderes wird sich nicht finden, um es zu tun. Nicht die Etablierten und schon gar nicht diejenigen, die dagegen sind. Ernsthaft, was sollten die denn ändern…?! Und, schlimmer noch, was würde dabei rauskommen…?!

Da muss sich also schon jeder selbst fragen: wen will ich unterstützen und wen nicht. Und wem nutze ich damit!? Welchem Trachtenverein, welchem Konzern, welchem Ausbeuter, welchem Umweltverschmutzer, welcher Bank, welchem Energieversorger, welchem Markt, welcher Partei…?

Ich werde es 2017 versuchen, im Kleinen, für mich, und ich werde davon berichten. Wer macht mit?!

Und bis dahin empfehle ich folgendes, denn Spaß gehört zu einer positiven Grundeinstellung unabdingbar dazu:

Fanny van Dannen „Gutes Tun“-Link

 

https://tommiboe.com/2016/11/23/yes-you-can-zumindest-wenn-du-willst/

 

 

Ein Kommentar zu „Gutes Tun 2017

    tommiboe sagte:
    Februar 26, 2017 um 1:28 pm

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s